googlefa177c738e2a8aef.html

Persönliches

Ganz ICH

Morgens aufstehen und zwischen Yoga und Meditation schon tausend Ideen im Kopf? So entsteht und entstand Schönes, Ver-rücktes, Skurriles … das sammle ich hier und in meinen Referenzen. Vielleicht regt es dich an, vielleicht regt es dich auf, vielleicht inspiriert es dich. Hier möchte ich mich mit dir austauschen, kooperieren und explodieren – mitten ins Leben. Es ist unsere gemeinsame Sammelbox für Ideen, die waren, sind und sein werden. Es ist eine Mut-Macher-Box und eine Erinnerung daran, dass wir wenn wir uns trauen Spielkinder zu sein, uns nichts aufhalten kann. Denn das Spiel frisst die Angst und Angst ist das einzige, was zwischen dir und einen Träumen steht. Dürfte ich eine Wortkombination verbieten, dann wäre es „Ja, aber …!“

Das Leben ist so bunt, bevor du etwas kaputt denkst (und das schaffen wir von Zeit zu Zeit alle, natürlich auch ich) – mach es! Es könnte schief gehen … hm. Mach es! Es kann dich verletzen ..? Mach es! Du könntest Fehler machen …? Mach es!

Mein bester Freund, dem ich mehr zu verdanken habe, als ich je wieder gut machen kann, war ein begnadeter Wissenschaftler, Träumer, Unternehmer und Drauflos-Lebender und reicher Mann – im Herzen und auf dem Konto 😉 und er sinnierte gern: „Wenn es doch alles mit dem Tod endet, welche Relevanz haben dann Fehler? Wenn doch alles mit dem Tod endet, geht es einzig darum das Leben zu genießen.“ Und er zitierte gern Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Wissen.“

Danke Harald, das hast du gelebt und mich inspiriert und schon immer in mir gesehen, die ich jetzt bin. Deshalb ist das die Seite der Phantasie, mach-drauf-los … schicke mir deine Geschichten, Bilder, Gedichte, Songs … was auch immer. Etwas, dass eine bessere Version von dir gemacht hat und anderen Mut machen kann.

Was ist dein Credo?

Werde, der du bist. Werde, die du bist.
Soll heißen, es ist alles schon in uns, was wir brauchen. Manches muss nur frei gelegt werden oder neu verbunden oder gestärkt. Zu sehen, was der Mensch wirklich kann, der vor mir steht und zu fühlen, wer er oder sie wirklich ist – das ist es, was ich kann.

Was ist dir wichtig?

Meine Familie, meine Jungs, meine Freunde. Und ein Lächeln einfach so für jeden, den man so trifft – die Blumenverkäuferin, die rotbäckige Bäckersfrau oder den grummeligen Nachbarn. Mut zum Erstlächler 😉

Was magst du besonders?

Menschen. Diese fröhliche, manchmal merkwürdige, aber immer spannende und wundervolle Spezies – es gibt für mich nichts Spannenderes als Menschen. Am meisten mag ich Menschen mit Eigenheiten, Ecken und Kanten und einem großen Herzen. Ich mag unkonventionelle Menschen und Macher. Ich liebe Musik – die tatsächlich eine Gefühlsdichte schaffen kann, die das Innenleben sortiert. Und ich bin eine Frau des Wortes – ein richtiges Wort zur richtigen Zeit kann Leben verändern.

Was magst du an dir?

Ich bin gerne ich – ich bin gerne Frau.

Was zeichnet dich aus?

Hm … eigenwillig mein Ding zu machen. Ich liebe Spiele in jeder Form, ich lache gern und oft. In Krisenzeiten entwickle ich große Zuversicht und zuweilen auch ne ganze Portion Mut.

Worüber freust du dich?

Über Menschen, die mitdenken. Beruflich: dass Menschen sich sehr schnell bei mir öffnen – das empfinde ich als großes Kompliment und überhaupt nicht selbstverständlich.
Privat: gemeinsame Zeit und viel Lachen mit Menschen, die mir viel bedeuten.

Woran glaubst du?

Daran, dass wir auf unser Denken aufpassen müssen – denn unser Denken bestimmt unser Handeln und unser Fühlen – und unsere Taten bauen unser Leben. Daran, dass jede Form von Selbstmitleid vergeudete Lebenszeit ist. Daran, dass du manchmal blind vertrauen musst, weil du beim Leben nicht um die Ecke schauen kannst. Daran, dass der Mut zu Scheitern jede Form von Erfolg voraussetzt.

Was stört dich an dir?

Meine Ungeduld. Meinem zukünftigen Ich schenke ich mehr Gelassenheit.

Was hat dich geprägt?

Mein Großvater: Wer Angst hat, kann nicht denken.
Sokrates: Erkenne dich selbst.
Anthony Robbins vor 18 Jahren: Lebe mit Leidenschaft
Johannes Heesters, der mit 99 Jahren mehr Lebensfreude und Leidenschaft für seinen ausstrahlte als alle 25-jährigen, die um ihn saßen (Wer hätte gedacht, dass ein 99jähriger so sexy sein kann 😉 ): Leiste dir immer nur eine Sünde – der Rest ist Disziplin.

Was hältst du von Werten?

Sehr viel. Sie sind für mich das Fundament, auf dem unser Leben gebaut ist. Loyalität, Mut und Da-Sein so komplett mit Hirn, Herz und Seele.

Was treibt dich an?

Die Freude am Lernen, am Wachsen, am Entdecken. Ich liebe es, Menschen dabei begleiten zu dürfen, wie sie in plötzlich in ein besseres Ich springen und ihre eigene Welt aus den Angeln heben.